MarConte

Die Frucht der Kokospalme

Die Kokosnuss ist eigentlich keine Nuss sondern eine Steinfrucht und stammt ursprünglich aus Asien. Heute ist die Kokospalme aber weit verbreitet, so auch in Westafrika wo unsere Kokosnüsse herkommen.

Die Kokosnuss wird als grüne, relativ unreife Frucht geerntet. Nach dem Entfernen der äußeren Schicht ist dann die Kokosnuss für den Export bereit. Erst nach einiger Zeit erhält die Kokosnuss die für uns bekannte braune und behaarte Außenschale.

In einigen Ländern gilt das Fruchtfleisch als Hauptnahrungsmittel. So besteht 100 g frisches Fruchtfleisch aus:

  • 358 kcal

  • 1498 kJoule

  • 45 g Wasser

  • 36 g Fett

  • 4 g Eiweiß

  • 4,8 g Zucker

  • 9 g Ballaststoffe

  • 380 mg Kalium

  • 20 mg Calcium

  • 39 mg Magnesium

  • 2 mg Vitamin C

Nach dem trocknen reduziert sich der Wassergehalt auf ca. 5% wodurch dann der Fettgehalt auf ca. 65% ansteigt.
Aus diesem Ausgangsstoff wird dann Kokosnussöl, auch als Kokosnussfett bekannt, welches zum Backen und Braten Verwendung findet. Ferner in der Süßwarenindustrie und für pharmazeutische sowie kosmetische Anwendungen.

Die Schale der Kokosnuss ist ein wichtiger Rohstoff zur Weiterverarbeitung für Schalen, Tassen, Schnitzereien und Spielzeug. Die Schale wird aber auch als hochwertiger Brennstoff eingesetzt. Wir exportieren unsere erntefrischen Kokosnüsse direkt an unsere Kunden zur jeweiligen Weiterverarbeitung oder an den Obsthandel.